Weiterbildung Counselor

für AbsolventInnen einer erfolgreich abgeschlossenen vierjährigen berufbegleitenden Weiterbildung zum Kunsttherapeuten bietet die Kölner Schule in Zusammenarbeit mit dem BVPPT (Berufsverband für Beratung, Pädagogik & Psychotherapie) den Abschluss des Counselor in verkürzter Form an.

COUNSELOR-GRADUIERUNG

Die Graduierung zum Counselor dokumentiert einen hohen Qualitätsstandard und schafft den berufsständischen Rahmen für die eigene Beratungstätigkeit.
Eine profiliertere Positionierung am Beratungsmarkt wird erreicht.
Die Anbindung an die berufsständische Vertretung sichert höchsten professionellen Standard und eine angemessene Standesvertretung.
1986 gegründet ist der BVPPT Garant dafür, den Qualitätszirkel pädagogisch-therapeutischer PraktikerInnen in den Berufsfeldern von Bildung und Beratung berufsständisch zu konsolidieren.
BVPPT, das ist der Berufsverband für Beratung, Pädagogik & Psychotherapie e.V. /Professional Association for Counseling, Education & Psychotherapie. www.bvppt.de
Ein erfolgreicher Graduierungsabschluss berechtigt zur Führung des Zusatztitels Counselor grad. BVPPT mit Nennung der erlernten Fachrichtung.

Zulassungsbedingungen

Soz.-wiss. Studium oder Berufsausbildung. Es werden auch nichtakademische Ausbildungsgänge anerkannt.
Persönliche Eignung zu beratungspädagogischer Tätigkeit.
Zertifizierter Abschluss einer vierjährigen berufsbegleitenden Weiterbildung zum Kunsttherapeuten an der Kölner Schule für Kunsttherapie.
Vorläufige Mitgliedschaft im BVPPT.

Ablauf der Graduierungsphase

Kernpunkt des Graduierungsprozesses ist die Reflexion und Darstellung der qualifizierten Anwendung einer in kunsttherapeutischen Weiterbildungen erworbenen Haltung und Kompetenz.
Die Reflexion des eigenen Ausblicks der Beratungstätigkeit erfolgt in mindestens vier Graduierungsberatungstreffen im etwa vierteljährlichen Abstand. Die Treffen finden in Gruppen mit max. acht TeilnehmerInnen statt und werden professionell begleitet.
Die Darstellung des anvisierten Tätigkeitsfeldes erfolgt durch das Verfassen einer schriftlichen, veröffentlichungsreifen Graduierungsarbeit.
Nach Bedarf LehrCounseling-Einzelstunden.
Die GraduierungskandidatInnen stellen die Ergebnisse ihrer Tätigkeitserhebungen und der damit einhergehenden Reflexion und ihre Graduierungsarbeit während eines eintägigen, öffentlichen Graduierungs-kolloquiums mittel eines halbstündigen Vortrags dem Fachpublikum zur Diskussion.
Den Abschluss der Graduierungsphase bildet am Ende des Graduierungskolloquiums die Übergabe der Graduierungsurkunde.

Umfang

Vier Graduierungsberatungstage
Ein Tag Graduierungskolloquium
Verfassen einer schriftlichen, veröffentlichungsreifen Graduierungsarbeit.
Nach Bedarf Lehr-Counseling.

Graduierungsbegleitung

Wolfgang Röttsches
Counselor grad. BVPPT
Dipl.-Sozialpädagoge, Gestalt, Orientierungsanalyse, TZI, Systemischer Therapeut und Berater (SG), BVPPT Vorstand – Tönisvorst

Rolf Schanko
Bildender Künstler
Mitglied der Gesellschaft für neue Phänomenologie, Künstlerischer Lehrbeauftragter an der Kölner Schule für Kunsttherapie – Reichshof

Hiltrud Zierl
Dipl. Psychologin
Lehrtherapeutin, Leiterin der Kölner Schule für Kunsttherapie – Köln

Kosten

60 €
Anmeldegebühr
125 €
Kursgebühr pro Beratungstag (mind. vier)
130 €
Lektorat (je nach Aufwand)
160 €
Graduierungskolloquium / Urkunde
60 €
Graduierungsurkunde