Angebote der Kölner Schule für Kunsttherapie

Die Kölner Schule ist ein privates Weiterbildungsinstitut zur Kunsttherapeutin und zum Kunsttherapeuten. Im ersten Teil der Weiterbildung steht die biografische Arbeit im Zentrum. Hier bildet sich das Verständnis aus für die komplexen Wirkungsweisen zwischen Seele und Gestaltungsprozessen. Der zweite Teil der Weiterbildung  vermittelt klinisches Wissen, das Erlernen kunsttherapeutischer Handlungsweisen und eine therapeutische Haltung. In beiden Teilen werden methodische und theoretische Aspekte exemplarisch. Der zweite Teil beinhaltet auch die Spezialisierung 'Kunsttherapeutischer Umgang mit Psychotrauma'.

Daneben bieten wir die Spezialisierung: „Kunsttherapeutischer Umgang mit Psychotrauma“ für externe Teilnehmer an. Die Bedingungen und Zugangsvoraussetzungen ersehen Sie im Text.

Ein Kooperationsvertrag zum BVPPT ermöglicht den Erwerb des Councelers im Anschluß an die Weiterbildung. Dies ist für alle interessant, die die Kunsttherapie nicht (nur) therapeutisch nutzen möchten. Der Titel des 'Counceler' (Berater) ist zertifiziert durch den BVPPT. Die Bedingungen und Zugangsvorausetzungen ersehen Sie im Text.

Offene Seminare sind theoretische Seminare, die gruppenübergreifend und auch von externen Interessenten gebucht werden können. Externe wenden sich bei Interesse an das Sekretariat.

Die Kölner Schule ist Mitglied in folgenden Verbänden: DGKT (Deutsche Gesellschaft für Kunsttherapie), BVPPT (Berufsverband für Beratung, Pädagogik & Psychotherapie), BKT (Berufsverband Künstlerische Therapien).


Sekretariat:
Kölner Schule für Kunsttherapie e.V.
Logo Koelnerc/o Claus Richter
Friedrich Karl Straße 129, 50735 Köln

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

T 0221 - 37 36 89

Leitung: Dipl.-Psych. Hiltrud Zierl

 

schanko